Patientenleitlinien zu Long-/Post-COVID-19

Basierend auf der S1-Leitlinie Long-/Post-COVID-19, die dieses Jahr im Sommer erschienen ist, wurden in der digitalen Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)  die ersten Patientenleitlinien vorgestellt. Diese richten sich insbesondere an Betroffene und Angehörige. Mit Herr Prof. Dr. med. Torsten Bauer, Präsident der DGP, Dr. med. Christian Gogoll und Prof. Dr. med. Taube standen drei ausgewiesene Experten Rede und Antwort.

Weiterlesen „Patientenleitlinien zu Long-/Post-COVID-19“

COVID-19: Nach der Impfung ist vor der Impfung

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) eröffnet die Möglichkeit zur Auffrischungsimpfung gegen SARS-CoV-2 nach mindestens sechs Monaten – und zwar unabhängig vom Risikostatus für alle Personen ab 18 Jahren.

Weiterlesen „COVID-19: Nach der Impfung ist vor der Impfung“

COVID-19: Neue Erkenntnisse zu seltenen Hirnvenenthrombosen nach AstraZeneca-Impfung

COVID-19; Originalbild: Eisenhans/Adobe Stock

Gleich mehrere Veröffentlichungen in der Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ aus den vergangenen Tagen beschäftigen sich mit neuen Erkenntnissen zu einer seltenen Nebenwirkung der SARS-CoV-2-Impfung. Die Ergebnisse können dazu beitragen, das Risiko für Sinus- und Hirnvenenthrombosen als Folge der Impfung zu reduzieren, sie beruhen allerdings auf kleinen Fallzahlen.

Weiterlesen „COVID-19: Neue Erkenntnisse zu seltenen Hirnvenenthrombosen nach AstraZeneca-Impfung“

Antikörperbildung nach SARS-CoV-2-Impfung

COVID-19; Originalbild: Eisenhans/Adobe Stock

Eine aktuelle Untersuchung sollte klären, ob sich die Art des Impfstoffs oder eine vorangegangene COVID-19-Erkrankung auf die Antikörperspiegel oder auf die Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkung nach einer Impfung gegen SARS-CoV-2 auswirkt. Dazu wurden Daten amerikanischer Krankenhausmitarbeiter in einem aktuellen Research Letter ausgewertet.

Weiterlesen „Antikörperbildung nach SARS-CoV-2-Impfung“

COVID-19: Interleukin-6-Antagonisten zur Therapie?

COVID-19; Originalbild: Eisenhans/Adobe Stock

Patienten, die wegen COVID-19 hospitalisiert werden, sterben einer Metaanalyse zufolge seltener, wenn sie anstelle der üblichen Behandlung oder Placebo den Interleukin-6-Antagonisten Tocilizumab erhalten. Für Sarilumab, ebenfalls ein Interleukin-6-Antagonist, war dies nicht der Fall.

Weiterlesen „COVID-19: Interleukin-6-Antagonisten zur Therapie?“