Schubförmige MS: Neue Therapieansätze zeigen Wirkung

Bis Patienten mit schubförmig-remittierender multipler Sklerose (MS) schwere anhaltende Behinderungen bekommen, vergeht inzwischen mehr Zeit als noch vor zehn Jahren. Das ergab eine schwedische Studie mit mehr als 7000 MS-Patienten. Weiterlesen „Schubförmige MS: Neue Therapieansätze zeigen Wirkung“

Cannabinoide in der Schmerzmedizin: Auch im „Tatort“ werden Schmerzen weggeraucht

Der „medical need“ in der Schmerzmedizin ist groß. Bereits seit März 2017 sind Cannabinoide verordnungsfähig und im Bereich der medizinischen Cannabisprodukte herrscht seitdem Aufbruchsstimmung. Das wurde auf dem 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtag Anfang März 2019 in Frankfurt deutlich. Und auch im Kölner Tatort rauchte der ehemalige Sprengmeister Haug am letzten Sonntag ärztlich verordnete Joints gegen seine Phantomschmerzen.

Weiterlesen „Cannabinoide in der Schmerzmedizin: Auch im „Tatort“ werden Schmerzen weggeraucht“

Diabetiker und herzkrank – was nun?

Typ-2-Diabetiker haben ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Ende Februar wurde beim vierten German Pharm-Tox Summit in Stuttgart vorgestellt, wie man diesem Risiko mit der Auswahl des richtigen Antidiabetikums begegnen kann.

Weiterlesen „Diabetiker und herzkrank – was nun?“

Krebsstudien auf Nieren geprüft

Krebspatienten leiden oft auch an einer Nierenerkrankung. Obwohl das für die Therapie entscheidend ist, werden Patienten mit Nierenerkrankung in klinischen Studien häufig ausgeschlossen. Das ist das Ergebnis einer im JAMA veröffentlichten Literaturrecherche. Weiterlesen „Krebsstudien auf Nieren geprüft“

Neue Europäische Leitlinien: Tut sich was beim Bluthochdruck?

Die neue europäische Leitlinie für die Behandlung von Bluthochdruck wird an der Definition von Bluthochdruck von ≥140/90 mm Hg festhalten. Sie empfiehlt aber, eine Senkung in den Normalbereich (<130/80 mm Hg) anzustreben. Das gaben die „European Society of Hypertension“ (ESH) und die „European Society of Cardiology“ (ESC) auf dem ESH-Kongress bekannt, der Anfang Juni 2018 in Barcelona stattfand. Weiterlesen „Neue Europäische Leitlinien: Tut sich was beim Bluthochdruck?“

TDM-Empfehlungen für Amitriptylin, Clozapin, Phenytoin & Co.

Therapeutisches Drug-Monitoring (TDM) dient dazu, eine Arzneimitteltherapie anhand von Plasmaspiegelmessungen zu optimieren. Wann ist bei der Therapie mit Neuropsychopharmaka ein TDM angezeigt und in welchen Fällen ist eine zusätzliche Genotypisierung sinnvoll? Eine Konsensus-Leitlinie gibt Antworten. Weiterlesen „TDM-Empfehlungen für Amitriptylin, Clozapin, Phenytoin & Co.“

Neuroborreliose – S3-Leitlinie jetzt online

Seit wenigen Tagen ist die interdisziplinäre S3-Leitlinie „Neuroborreliose“ online, zunächst auf der Website der federführenden Deutschen Gesellschaft für Neurologie, nun auch auf der Website der AWMF. Der Veröffentlichung war eine juristische Auseinandersetzung vorangegangen, weil nicht alle beteiligten Fachgesellschaften die Leitlinienempfehlungen mit tragen wollten.

Weiterlesen „Neuroborreliose – S3-Leitlinie jetzt online“

Bluthochdruck: Welche Empfehlungen gelten für Deutschland?

Soll man seinen Blutdruck tatsächlich unter 120 mmHg senken? Das impliziert zumindest die viel diskutierte SPRINT-Studie. Bei genauem Hinsehen unterschieden sich die deutschen Empfehlungen gar nicht so sehr von den amerikanischen. Es kommt auch auf die Messmethode an. Weiterlesen „Bluthochdruck: Welche Empfehlungen gelten für Deutschland?“