Therapie der thrombotischen Thrombozytopenie nach Impfung

COVID-19; Originalbild: Eisenhans/Adobe Stock

Patienten mit impfungsinduzierter, immunvermittelter, thrombotischer Thrombozytopenie können mit hochdosierten Immunglobulinen behandelt werden. Wenn diese nicht wirksam sind, ist die Plasmapherese eine weitere Option. Weiterlesen „Therapie der thrombotischen Thrombozytopenie nach Impfung“

Hashtag #RoteHandBrief zu AstraZeneca in sozialen Medien

Sucht man auf Twitter nach dem Hashtag #RoteHandBrief, findet man meistens nur wenig. Unter den aktuellen Tweets verlinkt das BfArM meistens die neuen Rote-Hand-Briefe. Mit viel Glück gibt es ein paar Retweets. Beim Rote-Hand-Brief zu Vaxzevria® vom 13.04.21 lief es anders.

Weiterlesen „Hashtag #RoteHandBrief zu AstraZeneca in sozialen Medien“

Neues Sicherheitssignal bei der Impfung mit ChAdOx1

COVID-19; Originalbild: Eisenhans/Adobe Stock

Laut den Ergebnissen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) besteht nach der Impfung mit ChAdOx1 (AstraZeneca, Vaxzevria®) auch ein erhöhtes Risiko von zerebralen Sinus- und Hirnvenenthromosen bei älteren Frauen. Trotzdem stellt die Gesellschaft die Impfung nicht in Frage.

Weiterlesen „Neues Sicherheitssignal bei der Impfung mit ChAdOx1“

Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen erhöhen

Individuelle Dosierungen, altersgruppenspezifische Besonderheiten, Off-Label-Use – Kinder sind durch Medikamentenfehler besonders gefährdet, vor allem wenn es schnell gehen muss. Eine interdisziplinäre S2k-Leitlinie unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) soll bei Notfällen mehr Sicherheit geben. Weiterlesen „Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen erhöhen“