Falsche Studienpopulation – Ziel verfehlt

Menschen über 65 Jahre sind besonders von Corona-Infektionen betroffen. 30 bis 40 % der Erkrankten gehören zu dieser Altersgruppe sowie mehr als 80 % der Todesfälle. Aus Studien zu Impfungen oder Therapien werden sie dennoch häufig ausgeschlossen.

Ältere häufig ausgeschlossen

Genau das bemängeln Forscher, die sich in einem Research Letter die Studien zu Impfungen oder Therapien bei COVID-19 vorgenommen haben. 847 Studien waren es, von denen rund ein Viertel, nämlich 195 Studien, eine Altersgrenze hatte. Zudem hatten einige weitere Studien Ausschlusskriterien, die besonders häufig ältere Patienten betreffen. So identifizierten die Forscher 447 Studien (53%), bei denen das Risiko, ältere Menschen auszuschließen, besonders hoch war.

Besonders kam dieser Effekt bei den Impfstoff-Studien zum Tragen: 11 der 18 Studien hatten eine Altersgrenze, die restlichen 7 zahlreiche Ausschlusskriterien, die besonders häufig ältere Menschen betreffen. So ist die Teilnahme älterer Patienten an diesen Studien extrem unwahrscheinlich.

Relevante Zielgruppe einschließen

Die Autoren räumen jedoch ein, nicht alle Studienprotokolle bis ins Detail geprüft zu haben, sodass nicht abschließend geklärt werden kann, wo der Ausschluss älterer Patienten, beispielsweise wegen Sicherheitsrisiken, berechtigt oder sogar unabdingbar war. Trotzdem sei das teilweise extrem niedrige Durchschnittsalter auffällig und somit fraglich, ob die Studienergebnisse auf alle Patientengruppen übertragbar sind. Gerade bei Impfstoffen sei es so nicht möglich, für diese vulnerable Population Nebenwirkungen, Dosierung und Frequenz abzuschätzen, beispielsweise, weil sich die Immunantwort im Alter verändert.

So resümieren die Autoren, dass die Ausschlusskriterien sehr sorgfältig abgewogen werden sollten, um diese meistbetroffene Patientengruppe nicht aus den Studien auszuschließen und somit Ergebnisse hoher Relevanz zu erzielen.

Quelle

Helfand BKI, et al. The Exclusion of Older Persons From Vaccine and Treatment Trials for Coronavirus Disease 2019—Missing the Target. JAMA Intern Med. Published online September 28, 2020. doi:10.1001/jamainternmed.2020.5084